13 Anbau und energetische Sanierung Einfamilienwohnhaus SPS/25  1/5  zurück zur Auswahl

Bauaufgabe

Die Bauherren wünschten sich die energetische Sanierung und einen Anbau an ihr Einfamilienwohnhaus von 1953.
Der Anbau verlängert das Satteldachhaus in den mit hohen Bäumen bestandenen Garten hinein und schließt mit 2 Stufen an das vorhandene Wohn- und Esszimmer an. Dadurch wird eine ebenerdige Verbindung zum Garten geschaffen.
Im Anbau ist im Obergeschoss über die halbe Fläche eine Galerie eingehängt, die mit einer Spindeltreppe erschlossen wird.
Die Südfassade ist vollständig verglast und über große Schiebetüren zu öffnen.
Das bestehende Gebäude sollte seine ursprüngliche Form und Proportionen behalten. Es erhielt ein Wärmedämmverbundsystem mit 14 cm Dämmstärke, Holz-Aluminiumfenster mit 3-fach-Verglasung und eine 18cm starke Aufsparrendämmung.
Die Eingangsfassade wurde um einen Windfang und einen Balkon erweitert.